Kein Javascript aktiviert

Bitte aktivieren Sie Javascript in Ihrem Browser

Um diesen Shop nutzen zu können, benötigen Sie diese Funktion.

So aktivieren Sie Javascript

Internet Explorer:

Klicken Sie auf "Extras"-"Internetoptionen"-"Sicherheit"-"Stufe anpassen". Scrollen Sie bis "Scripting" und aktivieren Sie "Active Scripting".

Mozilla Firefox:

Klicken Sie auf "Extras"-"Einstellungen"-"Inhalt"-"Javascript aktivieren". Wenn Sie Firefox 3.0 verwenden, klicken Sie bitte auf "Bearbeiten"-"Einstellungen"-"Inhalt"-"Javascript aktivieren"

Einstellung aktiviert?

Nachdem Sie die Einstellung aktiviert haben, aktualisieren Sie bitte diese Seite.

Neuer Lader Bauhof Weiding

Nach 20 Jahren ein neuer Lader für den Gemeindebauhof

Weiding.
Der gemeindliche Bauhof Weiding hat in der Vergangenheit schon viele Projekte der Chambtal-Kommune in Eigenregie verwirklichen können. Voraussetzung dafür ist nicht nur eine gute personelle Ausstattung, sondern auch die entsprechenden Gerätschaften und Maschinen. Eine finanziell schwergewichtige Entscheidung traf der Gemeinderat Weiding bereits in seiner Sitzung am 17. Dezember vergangenen Jahres. Auf der Tagesordnung stand die Ersatzbeschaffung eines Laders für den Gemeindebauhof. In vielen vorbereitenden Stunden hatte sich dazu 2. Bürgermeister Alwin Schlamminger zusammen mit den Kollegen des Bauhofes befaßt.
Verschiedene Modelle mit unterschiedlichen Ausstattungen wurden dabei ins Auge gefaßt, immer im Hinblick auf die Anforderungen und Bedürfnisse des Bauhofes Weiding und auch mit Blick auf das alte Fahrzeug mit Baujahr 1997 vom Typ „OK-Lader“. Dieser wurde im Jahre 2003 als Gebrauchtmaschine von der Gemeinde Weiding erworben und tat bis dato gute Dienste das ganze Jahr über.
Nun erstmals Neufahrzeug
Der Gemeinderat Weiding kam in jener Dezembersitzung zu dem Entschluß, ein Neufahrzeug mit der Finanzierungsmethode „Mietkauf“ anzuschaffen und die Investitionskosten auf vier Haushaltsjahre zu verteilen. Bestellt wurde somit ein neuer „Kramer-Telelader“ mit einem 100 PS-Motor und entsprechender Ausstattung. So gibt es zusätzlich zum Fahrzeug eine Greiferschaufel, eine Sperrgutschaufel, eine Sonderladeschaufel, eine normkonforme Arbeitsplattform sowie eine Kehrmaschine, alles größtenteils in der Kommunalfarbe Orange. Der Gesamtbruttobetrag von knapp 130.000 Euro verteilt sich auf die Haushaltsjahre 2021, 2022, 2023 und 2024. Der alte Lader wurde zwischenzeitlich veräußert und am Mittwoch vergangener Woche war es nun endlich soweit, um das neue Fahrzeug nach Weiding zu chauffieren.
Abgeholt in Maxhütte
Ausgestattet mit einem Tieflader und dem gemeindlichen Bus mitsamt Anhänger machten sich Bauhofleiter Manfred Stauner und die beiden Bürgermeister Daniel Paul und Alwin Schlamminger auf den Weg nach Maxhütte, um sich zum Einen in die Technik nochmals einweisen zu lassen und zum Anderen natürlich die schwergewichtige Errungenschaft in Empfang zu nehmen. Mit freudigen Gesichtern ging es am Abend wieder zurück nach Weiding. Der neue Lader – erstmals mit amtlichem Kennzeichen – wird die nächsten Jahre wertvolle Dienste für die Gemeinde und deren Mitarbeiter erweisen. Aktuell zur Großbaustelle am Friedhof Dalking ist er wieder tagtäglich im Einsatz.