80_Geb Fritz Schönberger bogen_slideshow_222x50px_neuesgelb

Viele Jahre Fahnenträger der Feuerwehr Weiding

Weiding.
Viele herzliche Wünsche durfte der Geburtstagsjubilar in den vergangenen Tagen entgegennehmen. Die Rede ist von Friedrich Schönberger aus der Bahnhofstraße in Weiding, der bei guter Gesundheit sein 80. Wiegenfest feiern konnte. Der Familienfeier am vergangenen Sonntag im Amberger Hof in Bad Kötzting folgte ein gemütlicher Abend zusammen mit den Vertretern von Pfarrei und Gemeinde sowie den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr in den eigenen vier Wänden in Weiding. Pfarrer Franz Merl und Pfarrgemeinderätin Maria Prasch wünschten von Herzen alles Gute, viel Gesundheit und Gottes Segen. Sie sagten Vergelt’s Gott für die Verbundenheit zur Pfarrei Dalking und Marienkirche Weiding. Diesen Glück- und Segenswünschen schloß sich auch Weidings Bürgermeister Daniel Paul an, der ebenfalls gerne gekommen war und einen kleinen Brotzeitkorb dabei hatte. Glückwünsche kamen zudem von Altbürgermeister und Bundestagsabgeordnetem Karl Holmeier, der den Jubilar ebenfalls gerne besuchte. Mit Vorsitzendem Christian Peinkofer, Vizekommandant Christian Hastreiter sowie den Vorstandsmitgliedern Patrick Meier und Franz Haller jun. wünschten die Floriansjünger dem langjährigen Kameraden weiterhin Gesund und Zufriedenheit. Der Jubilar war viele Jahre Fahnenträger bei der Weidinger Wehr und wurde bereits für 60-jährige Vereinszugehörigkeit geehrt. So wurde es ein unterhaltsamer Abend bei Sonnenuntergang auf der Terrasse unter freiem Himmel.
Friedrich Schönberger erblickte am 30. Juni 1939 in Weiding das Licht der Welt und wuchs zusammen mit sieben Geschwistern auf dem elterlichen Hof in Weiding auf. Heute sind noch drei Schwestern am Leben. Seine Erstkommunion feierte er in der Pfarrkirche Dalking, den Firmtag erlebte er in der Stadtpfarrkirche in Furth im Wald. Nach acht Jahren Volksschulbesuch in Dalking und drei Jahren Berufsschule, davon ein Jahr in Dalking und zwei Jahre in Cham, arbeitete er daheim fest in der Landwirtschaft mit. 1969 schließlich hat er den Betrieb der Eltern übernommen und weitergeführt. Am 3. Juli 1971 heiratete er seine Ehefrau Waltraud aus Walting, den drei Kindern Christian, Günther und Simone wurde das Leben geschenkt. Heute freut sich der rüstige Opa über seine vier Enkelkinder Simon, Lukas, Franz und Klara. Der Jubilar hat einige Jahre aushilfsweise bei der Post gearbeitet. Nach einem Unfall und gesundheitlich bedingt fand er anschließend wieder eine Anstellung im Kreiskrankenhaus Kötzting, wo er 28 Jahre beschäftigt war. 1989 wurde in Weiding ein neues Eigenheim errichtet, die Landwirtschaft wird bis heute viehlos betrieben. Zehn Jahre war er Obmann des Bauernverbandes in Weiding, 20 Jahre fungierte er als Vertreter der Nebenerwerbslandwirte im Landkreis Cham. Auch bei der Marianischen Männerkongregation ist er bis heute gerne dabei.

Der Jubilar Friedrich Schönberger mit Ehefrau Waltraud, Sohn Christian und den Vertretern von Pfarrei, Gemeinde und Feuerwehr sowie Altbürgermeister und MdB Karl Holmeier.

©2018 Gemeinde Weiding - Alle Rechte vorbehalten

Designed & Powered by  hiwlogo login_icon