Bild 2_Setzen Urnenstelen Friedhof Weiding bogen_slideshow_222x50px_neuesgelb

Urnenstelen geben neuer Friedhofgestaltung Gesicht

Weiding.
Große Umgestaltungsmaßnahmen und neue Projekte in den beiden gemeindlichen Friedhöfen Weiding und Dalking. Dies war zu Beginn dieses Jahres zweimal Thema in den Gemeinderatssitzungen im Rathaus Weiding. Nach dem Neubau des Leichenhauses in Weiding mit den gelungenen Außenanlagen im vergangenen Jahr sollte sich diese Arbeit nun auch im Innern des Friedhofes Weiding fortsetzen. Und eins zu eins dazu soll im Anschluß auch der Dalkinger Friedhof in Angriff genommen werden. Ziel dabei ist es, nun in beiden Gottesäckern verschiedene Urnengräber zu schaffen, um den Trend der Feuerbestattungen auch in der Gemeinde Weiding mitzugehen.
Dazu hatte sich Fachfrau Elke Amberger aus Weiding wieder intensiv mit dem Areal der beiden Friedhöfe beschäftigt und dem Gemeinderat verschiedene Versionen präsentiert. Nachdem sich die Mitglieder des Gemeinderates rege in die Gestaltungsvorschläge eingebracht hatten, entstand somit im zu Ende gehenden Winter für beide Friedhöfe eine ziemlich einheitliche und vielversprechende Gestaltungsvariante. Daß mit Weiding begonnen wird, war von vorneherein klar, da hier das alte Leichenhaus nun erstmals dem Erdboden gleichgemacht werden mußte. So hat der seit Dezember vergangenen Jahres auf drei Mann verstärkte Bauhof Weiding die Arbeiten im Frühjahr zügig aufgenommen und mit der Maßnahme begonnen. Vor wenigen Tagen folgte nun der wohl sichtbarste Hingucker, nämlich das Aufstellen der 16 Urnenstelen in zwei verschiedenen Granitfarben. Vor diesen Stelen sind Urnenerdbestattungen möglich, die Stelen können mit Bronzebuchstaben durch den künftigen Grabbesitzer beschriftet werden, analog zu den bisherigen Gräbern. Auch werden normale Einzelgräber für eine traditionelle Erdbestattung geschaffen. Die alte Urnenwand, sprich die bisherigen Urnenwaben werden ebenfalls gut in das neue Areal integriert. Weiter gibt es einen Urnenbaum sowie Erdgräber, die nur mit quadratischen Platten abgedeckt sind und ebenerdig aufliegen. Alles in allem eine gelungene Maßnahme, die nun im Herbst ihr Ende finden soll. Die Errichtung einer zweiten Wasserstelle folgt schließlich zum Abschluß, ebenfalls ein befestigter Abstellort für die Abfalltonnen und den Erdaushub des Totengräbers. Nach dem Winter wird dann Dalking in Angriff genommen, auch dazu sind größtenteils die Weichen schon gestellt.

Eine würdige Anlage wird der östliche Bereich des Friedhofs Weiding, wo 60 Jahre lang das alte Leichenhaus gestanden hat. Verschiedene Varianten von Urnengräbern werden künftig angeboten.     Bauhofleiter Manfred Stauner, Steinmetzmeister Jürgen Mühlbauer sowie Bauhofarbeiter Alwin Schlamminger setzten vor wenigen Tagen die neuen Urnenstelen.

©2018 Gemeinde Weiding - Alle Rechte vorbehalten

Designed & Powered by  hiwlogo login_icon