SG Chambtal_Mannschaft18_19 bogen_slideshow_222x50px_neuesgelb

Neuer Trainingsplatz bei der Chambtal-Grundschule

Weiding.
Bei den Fußballern aus Weiding und Dalking könnte es momentan nicht besser laufen: Nach 18 Spielen führt die erste Mannschaft von Patrick Meingast die Tabelle der Kreisliga mit 42 Punkten an. Und das mit sieben Punkten Vorsprung auf den Zweitplatzierten. So kann man ganz entspannt in die Winterpause gehen.
Vorsitzender Josef Heigl konnte neben zahlreichen Mitgliedern auch Bürgermeister Daniel Paul im Gasthaus Feil begrüßen. Nachdem die Fußballer ihrer verstorbenen Mitglieder gedachten, berichtete Schatzmeisterin Anja Wittmann ausführlich über die Finanzen des Vereins. Neben der stabilen Kassenentwicklung hob sie besonders die positive Mitglieder- sowie Zuschauerentwicklung hervor. Einen Dank sprach sie auch an die Gemeinde aus, die stets ein offenes Ohr für den Verein hat.
Relegation war das Highlight
Abteilungsleiter Martin Karl konnte bei seinem Rechenschaftsbericht von einer erfolgreichen Saison 2017/2018 sprechen. Die erste Mannschaft erkämpfte sich in letzter Minute noch die Relegation und belegte den zweiten Platz in der Kreisliga. Beim Relegationsspiel in Roding gegen den SV Sulzbach zog man mit einer 2:0 Niederlage den Kürzeren und hatte somit keine Chance mehr auf den Aufstieg in die Bezirksliga. Auch die zweite Mannschaft um Trainer Christian Schneider spielte eine hervorragende Saison und wurde Meister in der B-Klasse. Ein großartiges Ereignis war auch das Trainingslager in Pilsen im März dieses Jahres. Mit dem Neuzugang Samuel Burgfeld von der SpVgg Lam und den Rückkehrern Tobias Vögerl und Kevin Vögerl startete man mit einem breiten ausgeglichenen Kader in die neue Saison. Nachdem die erste Mannschaft den harten Auftakt erfolgreich gemeistert hat und die holprige Phase in der Mitte der Saison überstanden hat, liegen sie aktuell auf Platz 1 mit dem Ziel des Aufstiegs im nächsten Jahr. Die zweite Mannschaft belegt momentan den dritten Platz in der B-Klasse. Am Ende seines Berichtes hatte er noch eine erfreuliche Nachricht für die Mitglieder: Ab kommendem Jahr gibt es wieder eine AH-Mannschaft.
Großer Aufschwung bei den Bambinis
Andreas Serve berichtete über die SG-Jugend. 44 Kinder spielen momentan in neun Mannschaften. In der E-Jugend bildet man eine Spielgemeinschaft mit der DJK-Arnschwang und dem SV Gleißenberg und ab der D-Jugend mit der SG Schloßberg und der DJK Vilzing. Besonders erfreulich ist der Aufschwung bei den ganz Kleinen, sodass man nächste Saison eine weitere Mannschaft melden kann. Für nächstes Jahr ist wieder ein Schnuppertag mit der Chambtal-Grundschule geplant, der vor zwei Jahren bereits sehr gut angenommen wurde. Finanziell stehe man ebenfalls auf gesunden Beinen und mit vielen Veranstaltungen nimmt man aktiv am Vereinsleben teil. Die Jugendarbeit werde immer schwieriger. Die Hoffnung liege aber wieder bei den Kleinen. Auch Serve dankte seiner gesamten Vorstandschaft mit den Trainern, dem Förderverein für die tatkräftige Unterstützung und auch allen Spendern.
Aufstieg wäre „Riesenerfolg“
Vorsitzender Heigl konnte 172 Mitglieder vermelden. Ein großes Lob sprach er dem Trainerteam für das „super Jahr“ aus. Die gute Jugendarbeit in den vergangenen Jahren sei dabei eine feste Stütze. Mit dem breiten Kader in dieser Saison ist der Aufstieg auf jeden Fall möglich und wäre ein Riesenerfolg. Im Vereinsleben haben sich die Fußballer wieder mit sämtlichen Veranstaltungen wie die Frühjahrsparty oder dem Gerümpelturnier mit Dschungelparty stark präsentiert. Auch der Förderverein hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt und entlastet den Hauptverein finanziell. Nächstes Jahr wird bei der Chambtal-Grundschule ein neuer Trainingsplatz gebaut. „Gemeinsam sind wir stark“, ermutigte Heigl seine Mitglieder am Ende seiner Rede. Ihm war es ebenfalls ein großes Anliegen, sämtlichen Helfern und Mitgliedern seinen Dank auszusprechen.
Baumaßnahme steht an
Bürgermeister Daniel Paul bedankte sich beim Verein für das große Mitwirken im gesellschaftlichen Leben in der Gemeinde. Auch der Weg zwischen Vorsitzendem und Gemeinde sei immer schnell und kurz. Nach dem Jugendtag in der vergangenen Woche sei auch der Rathauschef sehr zuversichtlich, dass durch die Bambinis wieder frischer Wind in die Jugendarbeit kommt. „Die Gemeinde steht hinter ihren Vereinen“, hob Paul hervor. Detailliert informierte er die anwesenden Mitglieder über den geplanten Neubau eines Trainingsplatzes bei der Chambtal-Grundschule im Zuge der Schulsportanlagen. Zu den sportlichen Erfolgen gratulierte Bürgermeister Paul ganz herzlich und wünschte viel Erfolg für das neue Jahr.

Die erste Herrenmannschaft der SG Chambtal in der aktuellen Saison 2018/2019.

©2018 Gemeinde Weiding - Alle Rechte vorbehalten

Designed & Powered by  hiwlogo login_icon