2018_Dalking_1 bogen_slideshow_222x50px_neuesgelb

Kirchplatz erleuchet in weihnachtlichem Glanz

Dalking.
Alle zwei Jahre sorgt eine kleine Budenstadt am Kirchplatz für gemütliches Ambiente. Sie lockte heuer wieder viele Besucher aus nah und fern.
Auch dieses Jahr haben sich die Verantwortlichen der Vereine für den Samstag entschieden. Pünktlich um 14.30 Uhr begrüßte stellvertretender Pfarrgemeinderatssprecher Hans Macht die Besucher, darunter auch wieder Freunde aus der Partnergemeinde Planice. Pfarrer Franz Merl erinnerte in seinen Worten an den Beginn des Advents, das Warten auf die Ankunft des Heilands und zugleich des neuen Kirchenjahres. Mit dem Glockengeläut werde die Adventszeit eingeläutet. Von der Blaskapelle AuWe waren weihnachtliche Melodien zu hören. Und bei dem windstillen Wetter konnten sich die Besucher gerne und lange aufhalten, um die lange Liste der Schmankerln durchzuprobieren.
Der Pfarrgemeinderat Dalking hatte zum Einen wieder seinen Stammplatz im zum „Domcafé“ umfunktionierten Mehrzweckraum und bot Kaffee sowie Selbstgebackenes in warmer Umgebung an. Zum Anderen wurden wieder Lose verkauft, wo man tolle Preise gewinnen konnte. Während die junge Garde der Ministranten Bastelwaren, leckere Waffeln und Schokofrüchte im Angebot hatten, gab es bei den Senioren Strickwaren sowie Kücherl. Der OGV Weiding hatte unter anderem mit der berüchtigten Kartoffelspirale wieder viele Abnehmer. Der Frauenbund Dalking, ebenfalls schon Stammgast bei den Adventsmärkten, bot Adventsdeko und warme Getränke an. Für die Kleinen gab es wieder ein Kinderglücksrad. Zwei relativ junge Budenbetreiber, der Burschenverein Dalking und die Junge Union Weiding, hatten ebenfalls heiße alkoholische Getränke im Angebot und verköstigten ihre Gäste mit Hot Dogs und Schaschlik. Dass auch die traditionelle Brat- und Käsewurst sehr beliebt ist, davon zeugten die vielen Besucher am Stand der Dalkinger Waldlerlustschützen. Auch die Überraschungspakete fanden großen Absatz. Die Tannengrünschützen Döbersing boten Glühwein aus dem Kessel über dem offenen Feuer. Dazu standen Rosswurstsemmeln auf der Speisekarte und viele Gäste verweilten in der warmen Umgebung. Der FC Dalking freute sich ebenfalls über viele Besucher im Zelt unter dem Kirchturm und hatte mit einer leckeren Gulaschsuppe und vielerlei Getränken alle Hände voll zu tun. Die Freiwillige Feuerwehr Dalking hatte süße Spezialitäten und einen Kaiserschmarrn vorbereitet. Vertreter aus der Partnergemeinde Planice waren auch wieder mit einem Stand vor Ort und verkauften Lebkuchen, Kolatschen sowie Bastelarbeiten.
Zu späterer Stunde stattete der Nikolaus mit einem reich gefüllten Sack dem Adventsmarkt einen Besuch ab und war zusammen mit seinen beiden Engeln jederzeit von Kindern umringt.

Pfarrer Franz Merl gesellte sich zu den zahlreichen Gästen. Hier hat er bei den Waldlerlustschützen Dalking Halt gemacht.     Die Junge Union aus Weiding hatte wieder ihre Hot Dogs im Angebot.     Süßes und Selbstgebasteltes verkauften die Ministranten.     Die fleißigen Damen des Frauenbundes hatten wieder einiges an Schmankerln und Adventsdeko vorbereitet.     Bei den Burschen konnten die Gäste ein Schaschlik kosten.     Für die musikalische Umrahmung sorgte die „AuWe“.     Die Kartoffelspirale und das Gyros fanden beim OGV einen großen Absatz.     Der heilige Nikolaus und seine himmlische Begleiter beschenkten die Kinder.     Die Tannengrünschützen Döbersing boten Glühwein aus dem Kessel.     Bürgermeister Daniel Paul begrüßte Freunde aus der Partnergemeinde Planice, die ebenfalls mit einem Stand vertreten waren.     Bei der Freiwilligen Feuerwehr Dalking gab es süße Spezialitäten.     Bei Jutta Weingärtner und Lydia Amann gab es tolle Preise zu gewinnen.     Strickwaren und Kücherl verkauften die Senioren.     Die Brat- und Käsewurst war bei den Waldlerlustschützen sehr beliebt.

©2018 Gemeinde Weiding - Alle Rechte vorbehalten

Designed & Powered by  hiwlogo login_icon