2019_Bild_1_OGV_Freunde aus CZ bogen_slideshow_222x50px_neuesgelb

Kartoffelfest als Höhepunkt im Jahresreigen

Weiding.
Der Jahresversammlung des Obst- und Gartenbauvereins der Gemeinde Weiding war am Freitag wieder eine Abendmesse in der Marienkirche vorausgegangen. Darin erinnerten die Gartler an ihrer verstorbenen Vereinsmitglieder.
Im gut besuchten Gasthaus Feil konnte Vorsitzende Roswitha Spießl neben ihren Mitgliedern auch Bürgermeister Daniel Paul und den neuen Ehrenbürger der Gemeinde, Konrad Schreiner begrüßen. Im Totengedenken gedachten die Anwesenden jedem Einzelnen der acht verstorbenen Mitglieder mit einer Gedenkminute.
In ihrem umfassenden Jahresrückblick blickte die Gartler-Chefin auf eine Vielzahl an Aktivitäten des Obst- und Gartenbauvereins im Jahresreigen 2018/2019 mit seinen aktuell 168 zählenden Mitgliedern zurück. So beteiligte sich der Verein an den schon traditionellen Veranstaltungen im Jahreskalender der Gemeinde  Weiding wie dem Adventsmarkt in Dalking, dem Faschingsumzug in Weiding und an der Ferienfreizeit. Auch der Dorfbrunnen ist den Mitgliedern schon viele Jahre ein Anliegen, so wurde er auch in diesem Jahr wieder schön österlich geschmückt. Ein Höhepunkt war auch die Beteiligung am großen Feuerwehrfest im Hochsommer. Das schönste Ereignis für den Verein selbst war jedoch das eigene Kartoffelfest im Schulgarten am 1. September. Viele Gäste aus Nah und Fern fanden den Weg nach Weiding und genossen die vielen Schmankerl und die zahlreichen attraktiven Angebote. Die Mitglieder waren auch wieder mit ihrem grünen Daumen engagiert, freute sich die Vorsitzende. So sagte sie Vergelt’s Gott für die Pflegemaßnahmen bei der schönen Pflanzenböschung beim Kindergarten sowie bei den Grünanlagen im Dorf und im Schulgarten. Vor allem der Kindergartenvorplatz sei eine Bereicherung für die Gemeinde, stellte Spießl heraus. Auch der Vereinsausflug zum Blumenkorso nach Ebbs fand großen Anklang bei den Mitgliedern.
Auch Schriftführer Xaver Högerl listete alle Termine des Vereins im zurückliegenden Jahr auf. Hier ging er besonders auch auf so manche Vorstandssitzung und Geburtstagsbesuch ein. Schatzmeisterin Cornelia Schmalz ließ die Mitglieder wissen, daß der Verein auch finanziell auf gesunden Beinen stehe. Die beiden Kassenprüfer Gerhard Engl und Wolfram Dischner bescheinigten ihr eine einwandfreie Buchführung. Gerätewart und Vizevorsitzender Thomas Karl hatte ebenfalls Worte des Dankes mitgebracht. Der Faschingswagen stand heuer im Zeichen der Artenvielfalt und stellte eine Werbung für den Obst- und Gartenbauverein dar. Er freue sich zudem besonders, daß das Kartoffelfest ein so großer Erfolg wurde, so Karl. Dieses werde nun im zweijährigen Rhythmus weitergeführt. Aktuell plane er für die Mitglieder einen Motorsägenkurs. Gespräche mit einem Förster finden bereits statt.
Bürgermeister Daniel Paul richtete ebenfalls Worte des Dankes an den rührigen Verein. Eine Aufzählung in einer Jahresversammlung gehe schnell vonstatten, doch hinter jeder Aktivität und jeder Veranstaltung stecken viele Stunden unentgeltliche Arbeit, so der Rathauschef lobend. Im kommenden Jahr werde der Schulgarten durch das neue Baugebiet in die Ortschaft noch mehr integriert, informierte er und bat weiterhin um das gute Miteinander und die Unterstützung gemeindlicher Veranstaltungen.
Zum Abschluß blickte die Vorsitzende kurz auf die anstehenden Termine. Sie rief dazu auf, wieder aktiv am Adventsmarkt, der heuer in Weiding stattfindet, mitzumachen. Auch die Pakerlversteigerung am Stephanitag solle wieder ein Besuchermagnet werden.

©2018 Gemeinde Weiding - Alle Rechte vorbehalten

Designed & Powered by  hiwlogo login_icon