Bild_1_Oldtimer_ganze Familie bogen_slideshow_222x50px_neuesgelb

Groß und Klein fährt auf Oldtimern durch Pinzing

Pinzing.
Daß die Dorfvereine Pinzing-Friedendorf mit ihren Veranstaltungen stets viele Besucher in das westliche Gemeindegebiet locken, ist mittlerweile über die Grenzen der Gemeinde Weiding hinaus bekannt. Und bestimmte Festlichkeiten haben bereits eine feste Tradition im Jahresreigen der Vereinsveranstaltungen in der Chambtal-Gemeinde. So hieß es am vergangenen Wochenende wieder Tore auf zum diesjährigen Dorffest mit Oldtimer-Schau. Nach den umfangreichen Vorbereitungen in den letzten Wochen konnten die Verantwortlichen von Falkenhorstschützen, Freiwilliger Feuerwehr sowie Kapellenverein viele Gäste zum musikalischen Abend im schön geschmückten Huberstadl begrüßen. Die Arberland-Casanovas spielten zünftig auf und sorgten für beste Stimmung bis spät in den Abend. Für Speis und Trank sowie Kaffee und Kuchen sorgten ebenfalls die fleißigen Hände der Dorfvereine. Ein weiteres Highlight wartete am Sonntag auf die Besucher. Schon am frühen Vormittag tuckerten viele alte motorisierte Fahrzeuge auf der großen Wiese neben dem Huberhof ein und erfreuten die vielen Besucher, die bereits zum Frühschoppen nach Pinzing kamen. Gegen Mittag wurden die Parklücken stets kleiner und um 14 Uhr gab Feuerwehr-Vorsitzender Michael Staudner den Startschuß zur Oldtimer-Rundfahrt durch die Straßen der Ortschaft. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr sorgten für die Sicherheit auf den Straßen und im Schritttempo ging es gemächlich tuckernd vorbei an den Zuschauern durch den Ort. Angeführt wurde der lange Corso, der sich heuer über 127 teilnehmende Fahrzeuge erfreuen konnte, wiederum von Bürgermeister Daniel Paul mit seinem alten Ford-Transit der Feuerwehr Walting. Besonderer Hingucker waren auch diesem Jahr wieder die schönen alten Traktoren. Doch auch größere Gefährte waren mit von der Partie. Und alle Fahrzeuge hatten auch viele große und kleine Mitfahrer, die den vielen Zuschauern am Straßenrand zuwinkten. Nicht fehlen durften auch einige Zweiräder, besonders auf ein herausgeputztes Motorrad der Marke „Flottweg“ aus dem Jahr 1926 richteten sich staunend viele Blicke. Jeder der Teilnehmer erhielt wieder einen handgemachten Flaschenöffner mit Gravur aus dem Hause Metallbau Gruber in Pinzing. Kulinarisches Schmankerl war zur mittäglichen Stunde das köstliche Backofenfleisch aus der Küche von Christian Schneider. Für den musikalischen Part zeigte sich wieder Karl Schneider mit seiner Harmonie verantwortlich.

Eine ganze Familie mit Kind und Kegel auf einem herausgeputzten Eicher-Traktor.     Der kleine Sohnemann hat schon ein eigenens Lenkrad auf dem Oldtimer einer jungen Familie.     Große und kleine Fahrzeuge - alles war vertreten bei der Oldtimer-Schau in Pinzing.     Den Abschluss bildeten einige Zweiräder - Vizeschützenmeister Christian Schneider durfte im bequemen Sitz der alten BMW Platz nehmen.

©2018 Gemeinde Weiding - Alle Rechte vorbehalten

Designed & Powered by  hiwlogo login_icon