Homepage Weiding Startseite bogen_slideshow_222x50px_neuesgelb

Gemeinde-Homepage wird mobilgeräte-tauglich

Weiding.
Auf der Tagesordnung der öffentlichen Gemeinderatssitzung am Donnerstagabend standen wieder zahlreiche Bauanträge. Weiter ging es um den Breitbandausbau mit Glasfaser in jedes Haus sowie um eine Umgestaltung der Gemeinde-Homepage.
Grünes Licht gab es jeweils einstimmig für eine Hackschnitzelheizung mit Spänebunker in der Hohensteinstraße in Walting sowie für einen Schuppen in der Pfarrgasse in Dalking. Ebenfalls einstimmig wurde die Nutzungsänderung einer landwirtschaftlichen Lagerhalle zu einem kleinen Sägewerk in der Gibachtstraße in Döbersing befürwortet. Formsache waren das gemeindliche Einvernehmen zu einem Wohnhausneubau mit Doppelgarage als Ersatzbau in der Trosteraustraße in Weiding sowie der Antrag auf Genehmigungsfreistellung eines weiteren Einfamilienwohnhauses im neuen Baugebiet „An der Europaallee“. Einen ausführlichen Sachstandsbereicht zum derzeit laufenden Förderverfahren im Rahmen der Bayerischen Gigabit-Richtlinie gab Bürgermeister Daniel Paul im Anschluß an die Bauanträge. Der umfangreiche Förderantrag zur geplanten Glasfasererschließung in jedes Haus in der gesamten Ortschaft Dalking sei bereits bei der Regierung der Oberpfalz eingegangen. Im Zuge der Gaserschließung in Dalking könne hier besonders wirtschaftlich diese Mitverlegung vonstatten gehen. Die Maßnahme mit einem Gesamtvolumen von knapp einer Million Euro soll dabei mit 90 Prozent gefördert werden. Man warte nun zeitnah auf die Erlaubnis zum vorzeitigen Maßnahmenbeginn, so der Bürgermeister hoffnungsvoll. Der Gemeinderat beauftragte in diesem Zusammenhang die Firma Breitbandnetwork aus Traitsching mit der Begleitung und Beratung zu diesen umfassenden Planungsschritten. Kostenpunkt hierfür 10.700 Euro.
Damit die Inhalte der Homepage der Gemeinde Weiding künftig auch auf Mobilgeräten dementsprechend optisch und übersichtlich dargestellt werden, befürwortete der Gemeinderat einstimmig ein Angebot des betreuenden Software-Unternehmens HIW aus Cham mit einem Gesamtbetrag von rund 3.500 Euro brutto. Man sei hier wieder besonders bestrebt, dies in enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde Gleißenberg durchzuführen, so Paul in seinen Worten. Bis dato sind die beiden Webseiten Weiding und Gleißenberg noch nicht mobilgerätetauglich. Ein Augenmerk werde künftig auch auf die Barrierefreiheit der Homepage gelegt, informierte der Bürgermeister. In der anschließenden nichtöffentlichen Sitzung befaßte sich das Gremium unter anderem mit einem neuen Rahmenvertrag zur Verwahrung und Aufwandersatz für Fundkatzen in der Gemeinde Weiding. Mit den Tierschutzvereinen aus Traitsching-Höhhof, Cham und Weiding-Walting wurde eine entsprechende Vereinbarung abgeschlossen. Auch sprachen sich die Gemeinderatsmitglieder mehrheitlich dafür aus, die Ortsabrundungssatzung der Gemeinde Weiding für den Geltungsbereich Großpinzing aufgrund eines einheimischen Baugesuchs für ein Wohnhaus zu erweitern. Das dazu notwendige Verfahren wird nun auf den Weg gebracht.

Die Homepage der Gemeinde Weiding wird nun auf „Responsive-Design“ umgestellt, das heißt, sie wird auch künftig übersichtlich und angepaßt auf Mobilgeräten sichtbar sein.

©2018 Gemeinde Weiding - Alle Rechte vorbehalten

Designed & Powered by  hiwlogo login_icon