Erntedankgottesdienst bogen_slideshow_222x50px_neuesgelb

Erntedankfest in der Pfarrei Dalking

Dalking.
Die Früchte der Erde wurden am vergangenen Sonntag im Rahmen eines feierlichen Familiengottesdienstes gesegnet. Pfarrer Franz Merl freute sich sehr, dass sich so viele Gläubige in die Pfarrkirche St. Peter und Paul eingefunden haben.  
In ihren Begrüßungsworten zeigte Gemeindereferentin Silvia Fuchs auf, dass viele Menschen gar nicht mehr wüssten, woher ihre täglichen Lebensmittel eigentlich kämen. Gerade das Erntedankfest sei ein guter Anlass, der Schöpfung Dank zu sagen. Sie erzählte den Anwesenden eine Geschichte von einem Bauern, der nicht „Danke“ sagen wollte, da er glaubte, dass die Ernte ganz allein sein Arbeitsverdienst sei. Nachdem er Menschen traf, die viel weniger als er zu essen hatten und trotzdem mit ihm teilen wollten, änderte er seine Meinung. Er merkte, dass es nicht selbstverständlich sei, wenn man eine gute Ernte einbringe und wenn es einem gut gehe. Frau Fuchs gab ihre Gedanken und Impulse an die Gottesdienstbesucher weiter, die zum Nachdenken anregten. Außerdem gestalteten einige Kinder den Gottesdienst lebendig in den Kyrie- und Fürbittrufen, die sie zuvor mit Gemeindereferentin Silvia Fuchs und Daniela Thoma-Schäfer einstudierten.   
In diesem Jahr gestalteten die Ortschafen Gschieß und Döbersing den prachtvollen Erntealtar. Für diesen Einsatz bedankte sich Pfarrer Franz Merl recht herzlich.  
Am Ende des Gottesdienstes richtete Pfarrer Franz Merl seinen Dank an alle, die bei diesem feierlichen Gottesdienst lebendig mitwirkten.

Pfarrer Franz Merl, Gemeindereferentin Silvia Fuchs und Diakon Alfred Dobler am prächtig geschmückten Erntedankaltar.

©2018 Gemeinde Weiding - Alle Rechte vorbehalten

Designed & Powered by  hiwlogo login_icon