Erntedank Dalking 2_2018 bogen_slideshow_222x50px_neuesgelb

Ein Landschaftsbild aus Obst und Gemüse

Dalking.
Für viel Staunen sorgte auch in diesem Jahr wieder der Erntealtar in der Pfarrkirche Dalking. Heuer zeigten sich die fleißigen Helfer und Helferinnen aus den Ortschaften Weiding und Zelz dafür verantwortlich. Und sie ließen sich auch etwas ganz Besonderes Einfallen. So zauberten viele fleißige Hände aus Obst und Gemüse ein schönes Landschaftsbild vor den Volksaltar im Dalkinger Gotteshaus.
Bevor jedoch die Gläubigen zusammen mit Pfarrer Franz Merl die Sonntagsmesse feierten, traf man sich unten am Pestkreuz, um die Erntegaben zu segnen und in einer kleinen Prozession zur Pfarrkirche zu ziehen. Gleich nach dem liturgischen Dienst folgte auch heuer wieder der Burschenverein Dalking mit der großen Erntekrone, dahinter viele Kinder und Erwachsene.
Die Meßfeier zum Erntedankfest stand schließlich ganz im Zeichen des Vergelt’s Gott-Sagens in vielerlei Hinsicht. Der Kirchenchor Dalking hatte die musikalische Gestaltung übernommen, Antonia Wutz spielte die Steinmeyer-Orgel.
In seiner Statio stellte der Geistliche das Danken in vielerlei Hinsicht heraus. Und ihm war es ein Anliegen, allen ein Vergelt’s Gott zu sagen, die sich für diesen Sonntagsgottesdienst eingebracht hatten. Die Kinder um das Kindergottesdienst-Team von Daniela Thoma-Schäfer und Sonja Bachmeier sowie Gemeindereferentin Silvia Fuchs waren eifrig in das Geschehen des Wortgottesdienstes integriert und übernahmen sowohl die Kyrie-Rufe als auch die Fürbitten. Nach dem Evangelium stellte die Gemeindereferentin das Wort Heimat in den Mittelpunkt ihrer Ansprache. Vor allem stellte sie den Bezug zur Heiligen Schrift her, in der die Jünger Jesus nach dessen Heimat fragten. Nachdem die Gaben sowie der Erntealtar mit Gebet und Weihwasser von Pfarrer Franz Merl gesegnet wurden, folgte die Eucharistiefeier. Ministranten und Kinder brachten hier verschiedene Gaben zum Altar und kommentierten diese auf kindgerechte Art und Weise. Auch die Jugendlichen waren am Sonntag recht aktiv. Sie verkauften vor und nach der Sonntagsmesse Minibrote und fanden viele Abnehmer. Und auch in Dalking wird diese Tradition noch hochgehalten: Wie es sich zu einem Pfarrdorf gehört, ließen nach der Messe viele Pfarrangehörige den Erntedanksonntag bei der weltlichen Kirchweihfeier im gegenüberliegenden Gasthaus Heigl ausklingen.

In einer Prozession zogen der liturgische Dienst mit Pfarrer Franz Merl sowie dem Burschenverein und der Erntekrone und vielen Gläubigen zur Pfarrkirche.     Für den Erntealtar in Form eines Landschaftsbildes zeigten sich heuer die Ortschaften Weiding und Zelz verantwortlich. Der Geistliche segnete diesen mit Gebeten und Weihwasser.

©2018 Gemeinde Weiding - Alle Rechte vorbehalten

Designed & Powered by  hiwlogo login_icon