Goldene Hochzeit Schaufler Dalking bogen_slideshow_222x50px_neuesgelb

Durch den Fußball lernten sie sich kennen und lieben

Dalking.
Ein sehr rüstiges und fest mit der Dorfgemeinschaft verwurzeltes Ehepaar konnte am Sonntag das Fest der Goldenen Hochzeit feiern. Hans und Resi Schaufler hatten dazu all ihre Lieben sowie Vertreter von Pfarrei und Gemeinde ins Gasthaus Meier nach Dalking eingeladen. Auch mit diesem Dorfwirtshaus verbindet das Ehepaar schon eine lange Geschichte. Zum Familienfest gratulierten nicht nur die Kinder und Enkelkinder, sondern auch Pfarrer Jozef Turkiel aus Polen, der aktuell Pfarrer Franz Merl in der Urlaubszeit vertritt. Der Geistliche wünschte den treuen Kirchgängern Gesundheit und Gottes Segen und übergab ein Geschenk. Auch Bürgermeister Daniel Paul hatte herzliche Wünsche für das Jubelpaar mitgebracht. In einer kurzen Ansprache ging er auf so manche Höhen und Tiefen in einem langen Eheleben ein und wünschte zur Goldenen Hochzeit alles Gute und noch ein langes Leben zu zweit.
Schließlich oblag es dem Jubelbräutigam selbst, mit persönlichen Worten alle Gäste des Tages herzlich zu begrüßen. Viele Geschichten und Erinnerungen, vor allem auch an die Zeit des Kennenlernens des jungen Paares, begleiteten den unterhaltsamen und geselligen Nachmittag im Gasthaus Meier. Musikant Karl Schneider aus Pinzing spielte zünftig mit seiner Harmonie auf und hatte viele Lieder mitgebracht.
Hans Schaufler wurde am 23. Oktober 1946 in Cham geboren und wuchs mit einem Bruder und einer Schwester in Blauberg bei Raindorf auf, wovon heute noch die Schwester am Leben ist. Seine Volksschulzeit verbrachte er fünf Jahre in Walting und anschließend drei Jahre in Windischbergerdorf. Fünf Jahre arbeitete er als Lagerist bei der Chamer Firma Baldringer und Tiemann, dann folgte die Bundeswehrzeit in Regen. Über viele Jahre war er schließlich im Kabelbau auswärts beschäftigt, unter anderem bei der Firma Riepl in Stuttgart und zuletzt bis zum Renteneintritt bei der Firma Lorenz in Allmannsdorf bei Miltach. Vor allem für die Bundespost wurden viele Kabel verlegt, erinnert sich der Jubilar.
Seine Ehefrau Resi, eine geborene Weißthanner, erblickte am 30. Oktober 1950 in Ränkam das Licht der Welt und wuchs dort mit drei Brüdern und zwei Schwestern auf. Den beiden Brüdern mußte sie bereits ins Grab blicken. Sie arbeitete 16 Jahre bei der Schuhfabrik Hendrich in Cham und sorgte anschließend für den Haushalt daheim. Kennengelernt haben sich beide durch den Fußball, war doch Hans Schaufler viele Jahre Abteilungsleiter beim FC Dalking. Geheiratet wurde am 1. August 1969 bei Bürgermeister Michael Wutz in der alten Dalkinger Schule. Tags darauf besiegelte das junge Paar auch vor Gott das Eheversprechen. Auch damals oblag es dem Urlaubspfarrer aus Geigant, Josef Fenzl, das Brautpaar zu segnen. Dalkings Pfarrer Franz Reitinger weilte zu dieser Zeit im Urlaub. Die weltliche Feier fand im Gasthaus Meier in Dalking statt. Bei Familie Meier haben die Schauflers auch acht Jahre gewohnt. Den Kindern Hans und Tanja wurde das Leben geschenkt und 1975 wurde schließlich ein neues Eigenheim gebaut. Heute gehören die vier Enkelkinder Julian, Patrizia, Laura und Leonie zur großen Familie, die immer wieder gerne zu Besuch kommen und ihre Großeltern ins Herz geschlossen haben. Das Jubelpaar ist fest mit dem Vereinsleben in der Gemeinde Weiding verbunden. Hans Schaufler ist nicht nur bei den Fußballern eine treue Seele, auch bei Feuerwehr, Waldlerlustschützen und Veteranen ist er immer ein gern gesehener Gast.

Das Jubelpaar Hans und Resi Schaufler zusammen mit den Kindern Hans und Tanja, den vier Enkelkindern sowie Pfarrer Jozef Turkiel und Bürgermeister Daniel Paul.

©2018 Gemeinde Weiding - Alle Rechte vorbehalten

Designed & Powered by  hiwlogo login_icon