JHV_Burschen_2019_Bild 1 bogen_slideshow_222x50px_neuesgelb

Andi Serve übernimmt Ruder beim Burschenverein

Dalking.
Eine beeindruckende Entwicklung hat der Burschenverein Dalking in den letzten Jahren erlebt. Seit der Wiedergründung im Sommer 2013 mit damals rund einem Dutzend Burschen stieg die Mitgliederzahl seither auf über 100 an. Und der Burschenverein ist eine Bereicherung für die Gemeinde und das Vereinsleben, dies war am Donnerstag-Abend aus den Berichten und Grußworten zu hören. Der rührige Verein traf sich in großer Anzahl im Vereinslokal Heigl in Dalking, um auf den Jahresreigen 2018/2019 zu blicken. Auch wurde an diesem Abend eine neue Führungsriege gewählt. Ein herzliches Grüß Gott ging an Pfarrer Franz Merl, an Bürgermeister Daniel Paul und die Dalkinger Schützenmeisterin Bärbl Karl. Die Jahresversammlung begann mit einem leckeren Abendessen aus der Heigl-Küche. Pfarrer Franz Merl spendete in Anlehnung an die alte Burschentradition aus den 1930er Jahren 50 Liter Gerstensaft. Anschließend oblag es dem ersten Vorsitzenden Martin Hackl, auf die vielen Aktivitäten, Fest- und Veranstaltungsbesuche sowohl in weltlicher als auch kirchlicher Hinsicht zurückzublicken. Nicht nur, daß die Burschen die zahlreichen Gemeindevereine bei ihren Festlichkeiten das ganze Jahr über fest besuchen, zudem war man auch außerhalb der Gemeindegrenzen wieder recht aktiv. Einen Part bei der Berichterstattung nahm auch nochmals das eigene große Fest im Sommer 2018 ein. Der Festabschluß dazu wurde erst im November vergangenen Jahres gebührend begangen. Dabei gab es ein vielfaches Vergelt’s Gott für die unzähligen fleißigen Hände im Vorfeld und während der Festtage. Feste Bestandteile im Veranstaltungskalender sind schon seit Jahren die Teilnahme am Adventsmarkt in Weiding und Dalking sowie am jährlichen Faschingsumzug in Weiding. Auch die Gaudi und der Spaß durften im letzten Jahr ebenfalls nicht zu kurz kommen, stellte der Vorsitzende heraus. Zusammen mit den Freunden aus Lixenried veranstaltete man ein Faschingsfußball im Bergdorf, der Burschenverein Traitsching lud zu einer Yeti-Party. Der wohl weiteste Festbesuch führte nach Kallmünz, wo man dem dortigen Burschenverein die Ehre erwies. Auch die kirchlichen Veranstaltungen sind Tradition und gehören vom ersten Tag an zum Burschenverein, so Hackl. Mit Abordnungen beteiligte man sich am Kirchenjubiläum, am Fronleichnams- und Pfarrfest sowie am Erntedankfest. Hier engagierte sich besonders die junge Garde beim Tragen der Erntekrone, freute sich Hackl. Schließlich erwähnte der Vorsitzende auch das eigene Sommerfest im Innenhof des Vereinslokals, das wieder ein Besuchermagnet wurde. Zu guter Letzt hob er noch das sportliche Engagement der jungen Mannsbilder hervor. Beim Drachenstichfestschießen war eine Abordnung aktiv dabei, ebenso beim Gerümpelturnier der SG Chambtal und bei den Gemeindemeisterschaften im Stockschießen und beim Kegeln.
Aus dem Kassenbericht des Schatzmeisters Andi Serve ging hervor, daß der Verein finanziell auf gesunden Beinen stehe und man wieder gut gewirtschaftet habe. Besonders lobte Serve die erneute Spende an das Kinderhaus Weiding. Dies sei alljährlich eine schöne Sache, stellte er fest.
Die Neuwahl konnte dank guter Vorbereitung reibungslos über die Bühne gehen. Vorsitzender Hackl ließ die Mitglieder wissen, daß er sein Amt als Vorsitzender der ersten Stunde nun in jüngere Hände übergeben werde. Er dankte allen mit einem herzlichen Vergelt’s Gott, die ihn seit der Wiedergründung im Sommer 2013 so tatkräftig unterstützt hatten.
 
Die neue Vorstandschaft:
1. Vorsitzender Andi Serve
2. Vorsitzender Daniel Theuerl
1. Kassier Max Weingärtner
2. Kassier Michael Fischer
Schriftführer Philipp Serve
Chronist Simon Neidhardt
Kassenprüfer Jonas Heigl und Christoph Schönberger
Hornwarte Martin Hackl und Marcus Müller
Marketing und Mediengestaltung Nico Rank
Fahnenträger Heiner Hackl und Michael Fischer
Beisitzer Uwe Heigl, Daniel Paul und Martin Hruschka
 
Der neue Vorsitzende Andi Serve bedankte sich für das Vertrauen und bat um weiterhin gute Zusammenarbeit zum Wohle des Vereins. Auch sagte er Vergelt’s Gott an Pfarrer Franz Merl für die Unterstützung und die flüssige Spende sowie an die beiden ausgeschiedenen Vorsitzenden Martin Hackl und Patrick Meier für deren Engagement in all den Jahren.
Bürgermeister Daniel Paul spannte ebenfalls einen Bogen über die erfolgreiche Geschichte und Entwicklung des jungen Vereins. Das vergangene Jahr sei für alle ein Kraftakt gewesen, so konnte man 2019 wieder etwas durchatmen, stellte er rückblickend fest. Besonders freue ihn, daß der Burschenverein bei allen Vereinen in der Gemeinde Weiding und deren Veranstaltungen stets ein gern gesehener Gast sei. Weltliche und kirchliche Veranstaltungen, beides gehöre fest zusammen, so der Rathauschef und dankte für das Mittun bei so vielen Festlichkeiten. Dem Rathauschef war es abschließend noch ein Anliegen, die große Verbundenheit zu den Waldlerlustschützen hervorzuheben. Nach sechs Jahren ende nun heuer eine Ära. Andi Serve und Daniel Theuerl treten in die Fußstapfen der beiden scheidenden Vorsitzenden Martin Hackl und Patrick Meier, denen der Verein in den letzten Jahren ein großes Anliegen war. Er wünschte der neuen Riege ein glückliches Händchen.
Ein besonderes Geschenk hatten Paul und Chronist Simon Neidhardt für den scheidenden Vorsitzenden mitgebracht. Ein großes Fotobuch, humorvoll gestaltet und mit knapp 300 Bildern bestückt, zeigt die große Vielfalt an Aktivitäten der Burschen mit Hackl an der Spitze.
Dieser zeigte sich gerührt über dieses persönliche Geschenk mit einer Widmung der gesamten alten Vorstandschaft. Er versprach, auch weiterhin den Burschenverein fest zu unterstützen.
Der abschließende Schießwettbewerb brachte Josef Schinabeck als diesjährigen Sieger und somit Burschenkönig hervor.

Sie stehen künftig an der Spitze des Burschenvereins Dalking. Die neuen Vorsitzenden Andi Serve und Daniel Theuerl sowie die neue Vorstandschaft zusammen mit Pfarrer Merl, Bürgermeister Paul und Schützenmeisterin Karl.     Die beiden ausgeschiedenen Vorsitzenden Martin Hackl und Patrick Meier zusammen mit Daniel Paul und Simon Neidhardt. Hackl erhielt ein persönliches Geschenk mit knapp 300 Bildern aus sechs Jahren.

©2018 Gemeinde Weiding - Alle Rechte vorbehalten

Designed & Powered by  hiwlogo login_icon